IM REICH DER WEISSEN RIESEN

Vergessene Doldenblütler in Botanik, Medizingeschichte und Phytotherapie

In keiner Pflanzenfamilie hat die europäische Erfahrungsheilkunde so viele Arten vergessen und verloren wie innerhalb der Doldenblütler. Einst nutzte man das Kraut der Schwarzen Strenze bei schwer heilenden Wunden, die Wurzel des Olsenich gegen Zahnschmerzen und das Hirtzpeterlein gegen Harngries.

Unklare Namensgebung, schwierige Bestimmung, Forschungslücken und Fehleinschätzung über Giftigkeit und Wirksamkeit führten zum Verblassen der altehrwürdigen "Weißen Riesen".

Wie unterscheidet man Sauniegel, Weißen Enzian und Bergkerbel vom Wüterich?

Was steckt pharmakologisch hinter der überlieferten, "warmen und trockenen Natur" vieler Familienvertreter und was legt die moderne Forschung zu den Doldengewächsen frei?

Im Seminar wird die Familie an Hand ausgewählter Beispiele botanisch, pharmakologisch und therapeutisch beleuchtet. Historische Reise führen zu Rezepturen, die wir diskutieren, adaptieren und zum Teil auch umsetzen.

"Schirm-Herrschaft: Mag. Dietmar Vogt - Biologe, gepr. Phytopraktiker, Dipl. FNL-Kräuterexperte

Es wird schon glei doldig 15 Stunden

 

  • Dienstag, 21. August 2018 von 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch, 22. August 2018 von 09.00 bis 16.00 Uhr

Schirm-Kosten: 175,00 Euro plus Materialkosten / 150,00 Euro für FNL - Mitglieder plus Materialkosten

Schirm-Standort : Raum Villach - wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Dolden Reservierung : Ulrike Baldessarini 0676 550 32 43 / ulrike.baldessarini@pflanzenhumanismus.at 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

ELEMENTE UND SIGNATUREN DER PFLANZENWELT

Erleben - erfahren - umsetzen

Tagesseminar mit Renato Strassmann

Das Wechselspiel der Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft, Klang gestaltet, formt und durchwirkt die Welt unserer Wahrnehmungen - die Welt der Signaturen: 

Standort, Form, Farbe, Geruch, Geschmack, Textur, Bewegung, Klang, Gemeinschaft.

Unser Körper ist Instrument. Unsere Sinne sind die Werkzeuge.

In der Begegnung mit der Pflanzenwelt begleiten uns die Elemente und deren schöpferisches Gestalten. Mit unseren Sinnen riechen, kosten, bewundern, berühren, bewegen und horchen wir ihnen zu. Wir sind miteinander, verweilen im Wahrnehmen, Erkennen und Erfahren.7

Die Pflanzenwelt spricht zu uns. Sie spricht in der Sprache der Sinnlichkeit. Öffnen wir uns unseren Sinnen, pflegen wir sie und werden uns den Wahrnehmungen bewusst, beginnt die Pflanzenwelt uns zu erzählen. Kräuter, Blumen, Gräser, Bäume - sie alle erzählen uns von ihrem Wesen, ihren Einladungen und Möglichkeiten.

Die Sprache dazu ist die Sprache der Signaturen die durch unsere Sinneswelt sehr wohl verstanden wird. Wir haben lediglich die Sprache zu einem guten Teil verlernt - ihre Bilder sind meist ins Reich des Unbewussten abgetaucht von wo aus sie dennoch weiterhin in uns wirken.

So arbeiten wir an diesem Tag bewusst mit den Werkzeugen unserer Sinne:

 

  • Geruchsinn : wir gehen ganz der Nase nach, lassen uns die Welt der Düfte entführen und entdecken ihre Fülle.
  • Geschmacksinn: Wir erkunden was sie schmeckt. Erspüren ihr Wirken. Dabei streiten wir nicht über Geschmack. Wir werden ihm einfach nur gewahr.
  • Sehsinn : Wir werden sehen was wir mit den Augen alles wahrnehmen, in welchem Licht wir die Dinge sehen..... Es heisst, die Augen sind die Tore zur Seele
  • Pflege des Tastsinn : Der Tastsinn ist heute leider oft schon sehr verkümmert und vernachlässigt, dabei ist er so wichtig. Bewusst ertasten wir meist mit den Händen, aber der ganze Körper kann fühlen. Wir lassen uns auf unseren Tastsinn ein, entdecken unsere Sinnlichkeit und wie sie uns führt.
  • Gehörsinn : Was wir hören bestimmt mindestens so stark unser Leben wie das was wir sehen. Sei es Musik, was andere uns sagen, oder wenn wir unserer inneren Stimme lauschen.

Arbeitsblätter begleiten dich, sodass du am Schluss des Tages ein gutes Stück des Sprachsatzes der Kräuter kennst und ihn entsprechend auch im Alltag nutzen, erweitern und vertiefen kannst.

Anmeldung: Ulrike Baldessarini, 0676550 32 43, ulrike.baldessarini@pflanzenhumanismus.at

Seminarort: wird bei Anmeldung bekanntgegeben

Seminarzeiten : Donnerstag, 6. September 2018 von 13.00 bis 21.00 Uhr

Seminarkosten: 99,00 Euro pro Person plus Materialkosten / 88,00 Euro pro Person plus Materialkosten für FNL - Mitglieder

Mitzubringen bitte : Malstifte, Mittags- und Zwischendurchjause, Gute Schuhe, Regenschutz, warme Kleidung, Sitzunterlage im Freien.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

MOSTVIERTLER KRÄUTERTAGE

11. bis 13. August 2018

Schloss Hotel Zeillern . Mostviertel

Referenten und Programm:

 

  • Rudi Beiser : Richtiger Erntezeitpunkt
  • Kräuterpfarrer Benedikt : Von dem, was bei uns wächst
  • Mag. Heidi Enthofer : Rituale und Pflanzenbrauchtum
  • Laura Latanza : Schröpfen
  • Dr. Katharina Krassnig : Westliche Kräuter der TCM
  • Gabriela Nedoma : Vergessene Heiltinkturen
  • Dr. Gabriele Peham : Ätherische Öle in der TCM
  • MAg. Barbara Pühringer : Omega-3-Fettsäuren
  • Ing. Gerhard Schossmaier : Heilkraft der Samen und Sprossen
  • Dr. Sigrid Thaler Rizzoli : Die Zirbe
  • Monika Vana : Salben selber herstellen
  • Gerda Zipflmayer : Kulinarische Kräuterschmankerl
  • Prof. Mag. Dr. Helmut Zwander : Inhaltsstoffe der Pflanzen

Bei unterschiedlichen Workshops, Vorträgen und Kräuterwanderungen bieten wir Ihnen 3 Tage lang volksheilkundliches Kräuterwissen im Herzen des Mostviertels!

3-Tages-Ticket : 180 Euro für FNL Mitglieder / 210 Euro ohne Mitgliedschaft

1-Tages-Ticket : 80 Euro für FNL Mitglieder / 95 Euro ohne Mitgliedschaft

ANMELDUNG UND BUCHUNG NUR ONLINE UNTER:

www.fnl-mostvietlerkräutertage.at

TIPP: Montag, der 13. August 2018 ist den essbaren Kräutern gewidmet und deren Verwendung in der Küche!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Liebe Mitglieder, liebe Kräuterpädagogen,

wir laden herzlich ein, zur 

6. Ordentlichen

VOLLVERSAMMLUNG

des Vereins der Südtiroler Kräuterpädagogen

am Freitag 11. Mai 2018

in Meran, im Kolpinghaus, Cavourstraße Nr. 101

mit Beginn 20.00 Uhr in erster Einberufung und pünktlich um 20.30 Uhr in zweiter Einberufung.

 

Tagesordnung

1. Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Genehmigung des Protokolls der letzten Vollversammlung

4. Bericht / Rückblick Kassiererin 2017

5. Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes

6. Allfälliges

7. Neuwahl des Vorstandes

 

Für den Vorstand

Renate De Mario Gamper

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

KRÄUTERLUST - FELDTHURNS - BARBIAN - VILLANDERS
28.04. - 13.05.2018

Ab Ende April stehen die Dörfer Feldthurns, Barbian und Villanders ganz im Zeichen der Kräuter. 

Degustation von Wildkräutermenüs, Sammeln und Verarbeiten von Wild- und Heilkräutern, das Herstellen von Tees, Smoothies, Pestos, Hautcremes, Peelings und vieles andere zeichnet die Kräuterlust aus. 

Lernen Sie mit uns Kräuterpädagoginnen die heilvolle, wohltuende und natürliche Wirkung der Kräuter kennen. 

Im Rahmen der Kräuterlust bieten auch einige Gastbetriebe spezielle Kräutergerichte an. Kräuterlust und kulinarische Kräuterwochen.

Samstag, 28.04.2018 um 11.00 Uhr

Eröffnung der Kräuterlust im Schlossgarten von Schloss Veldthurns mit Kräutermarkt von 10.00 bis 17.00 Uhr. Für Speis und Trank sorgen die Kräuterbäuerinnen in Zusammenarbeit mit den Kräuterpädagoginnen.

Montag, 30.04.2018 17.30 Uhr Dauer ca. 3 Stunden

Walpurgisnacht - sehr leichte Wanderung zum Trumbühl mit Ritual und Lagerfeuer. Mit Natur- und Landschaftsleiterin sowie Kräuterpädagogin und Lebensberaterin Waldtraud Scherlin Wendt.

Mittwoch, 02.05.2018 9.30 Uhr Dauer ca. 2,5 Stunden

Die Kraft der Frühlingskräuter - Smoothies

Workshop mit Kräuterpädagogin und Kräuterbäuerin Christine Lageder, 

Freitag, 04.05.2018 19.30 Uhr

Freier Treffpunkt: Pflanzentausch und Kräuterratscherl

Bei Kräutertee und Kräuterknabbereien. Alle Interessierte sind herzlich zum Kräuter- und Wissensaustausch eingeladen. 

Samstag, 05.05.2018 9.30 Uhr Dauer ca. 2,5 Stunden

Kinder-Kräuter-Werkstatt

Workshop mit Kräuterpädagogin und Volksheilkunde, Aromatologin und Berufskrankenpflegerin Michi Raich.

Montag, 07.05.2018 9.30 Uhr Dauer ca. 2,5 Stunden

Kräuter und der richtige Zeitpunkt

Ernten, verarbeiten, trocknen und lagern.

Workshop mit Kräuterpädagogin und Kräuterbäuerin Christine Lageder

Dienstag, 08.05.2018 19.30 Uhr Dauer ca. 3 Stunden

Baumharze für Körper, Geist und Seele

Die Naturapotheke bietet uns neben diversen Kräutern noch ein wichtiges Heilmittel, das Harz von Bäumen.

Baumharze sind etwas ganz Besonderes. Neben Salben und vielen anderen Anwendungsmöglichkeiten können uns diese wundervollen Geschenke der Natur Balsam für Körper, Geist und Seele sein.

Vortrag und Workshop mit Zubereitung einer Salbe mit Natur- und Landscahftsleiterin sowie Kräuterpädagogin und Lebensberaterin Waldtraud Scherlin Wendt.

Donnerstag, 10.05.2018 19.30 Uhr Dauer ca. 4 Stunden

Wildkräuter in der Küche

Workshop in Zubereitung von Kräutergerichten und anschließender Verkostung mit Meisterkoch und Fachlehrer (an der Fachschule Emma-Hellensteiner, Brixen) Jskob Marmsoler und Kräuterpädagogin Anita Kuppelwieser Gasser 

Freitag, 11.05.2018 9.30 Uhr Dauer ca. 3 Stunden

Geführte Kneipp- und Kräuterwanderung

Über den Sonntagsweg nach St. Georg in Schnauders mit den Kräuterpädagoginnen Regina Hinterlechner und Kneipp- und Gesundheitstrainerin Helena Graf

Samstag, 12.05.2018 9.30 Uhr Dauer ca. 4 Stunden

Genussrunde Wildkräuterküche

Kräuterwanderung zum Unteraichnerhof in Barbian 

Einkehr und Verkostung mit Natur- und Landschaftsleiterin sowie Kräuterpädagogin und Lebensberaterin Waldtraud Scherlin Wendt

 

Informationen und Anmeldung - innerhalb des Vortages bis 12.00 Uhr bei den betreffenden Infobüros.

Infobüro:

Feldthurns - +39 0472 855290 - info@feldthurns.info

Barbian - +39 0471 654411 - info@barbian.it 

Villanders - +39 0472 843121 - info@villanders.info 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VOGLIA DI ERBE VELTURNO - BARBIANO - VILLANDRO
28.04. - 13.05.2018

Da fine di aprile i paesi Velturno, Barbiano e Villandro saranno nel centro dell´attenzione per tutt igli amanti dell´erboristeria. Escursioni guidate dedicate alle erbe, preparazione di té, oli, pane ed altre prelibatezze con sosta nelle locande tradizionali e degustazioni di pietanze a base di erbe selvatiche. Raccolta e lavorazione, produzione di Tisane, pesti e tanto altro vi aspetta a queste settimane all´insegna delle erbe aromatiche a Velturno, Barbiano e Villandro.

Sabato, 28.04.2018 alle ore 11.00

Inaugurazione "VOGLIA DI ERBE" a Velturno nel giardino del Castel Velturno con mercato delle erbe dalle ore 10.00 alle 17.00. 

Le Donne Coltivatrici di Velturno in collaborazione con le pedagoge offrono deliziosi piatti a base di erbe.

Lunedi, 30.04.2018 ore 17.30 durata ca. 3 ore

Notte di Valpurga - Escursione guidata (facile) alla collina Trumbichl con rituale con Waldtraud Scherlin Wendt, pedagoga delle erbe selvatiche ed esperta in medicina popolare, life coach con specializzazione in omeopatia classica e fiori di Bach, guida escursionistica e naturalistica.

Mercoledi, 02.05.2018 ore 14.00 durata ca. 2,5 ore

La forza delle erbe primaverili - Smoothies

Workshop con Christine Lageder, pedagoga delle erbe e coltivatrice delle erbe.

Venerdi, 04.05.2018 ore 19.30 in lingua tedesca

Scambio delle erbe - Chiacchierata delle erbe

Conoscenze popolari con tisane e stuzzicchini a base di erbe. Sono benvenute tutte le persone che hanno voglia di condividere le proprie conoscenze sulle erbe selvatiche.

Sabato, 05.05.2018 ore 9.30 durata ca. 2 ore in lingua tedesca

Workshop delle erbe per bambini

Con Michi Raich, infermiera e pedagoga delle erbe con certificato di aromatologia e di medicina popolare.

Lunedi 07.05.2018 ore 14.00 durata 2,5 ore ca.

Erbe - il momento giusto

Raccolta, lavorazione, essicazione e conservazione. Workshop con Christine Lageder, pedagoga delle erbe e coltivatrice delle erbe.

Martedi, 08.05.2018 ore 19.30 durata ca. 3 ore

Le resine curative - Conferenza e Workshop

Preparazione di un unguento con Waldtraud Scherlin Wendt, pedagoga delle erbe, esperta in medicina popolare, life coach con specializzazione in oemopatia classica e fiori di Bach, guida escursionistica e naturalistica.

Giovedi, 10.05.2018 ore 19.30 durata 4 ore in lingua tedesca

Erbe aromatiche in cucina

Workshop e preparazione di piatti tipici a base di erbe con degustazione con lo Chef e insegnante di cucina Jakob Marmsoler della Scuola Emma-Hellensteiner, Bressanone e la pedagoga Anita Kuppelwieser Gasser.

Venerdi, 11.05.2018 ore 9.30 durata ca. 3 ore in lingua tedesca

Escursione guidata all´insegna delle erbe e di Kneipp

Lungo il sentiero Sonntagsweg verso Snodres con la pedagoga delle erbe Regina Hinterlechner e Helena Graf, pedagoga delle erbe, istruttrice Kneipp e allenatrice di salute.

Sabato, 12.05.2018 ore 9.30 durata ca. 4 ore

Giro cullinario - Erbe aromatiche in cucina

Escursione guidata all´insegna delle erbe all´Unteraichnerhof - Barbiano e degustazione con Waldtraud Scherlin Wendt, pedagoga delle erbe, esperta di medicina popolare, guida escursionistica e naturalistica. 

Informazione e iscrizione : entro le ore 12.00 del giorno precedente, presso l´ufficio turistico dell´evento interessato

Ufficio turistico:

Velturno - +39 0472 855290 - info@feldthurns.info

Barbiano - +39 0471 654411 - info@barbian.it 

Villandro - +39 0472 843121 - info@villanders.info 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VORTRAG 21. OKTOBER 2017

MIT MAG. ARNOLD ACHMÜLLER

Die Südtiroler Kräuterpädagogen freuen sich Euch zu einem Vortrag über die Wechselwirkungen von Kräutern mit Medikamenten von Mag. Arnold Achmüller einladen zu dürfen.

Die Anwendung von Heilpflanzen ist eine sanfte Methode um Krankheiten zu kurieren. Selten aber doch können aber auch Heilpflanzen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit gleichzeitig eingenommenen Medikamenten verursachen.

So kann beispielsweise Pfefferminze nächtliches Sodbrennen verstärken, Johanneskraut manche Arzneimittel in ihrer Wirkung abschwächen und Ginkgo bei vorbehandelten Personen das Blut zu stark verdünnen. In diesem Vortrag werden folglich Neben- bzw. Wechselwirkungen der wichtigsten Heilpflanzen besprochen und Wege aufgezeigt um diese - wenn möglich - zu vermeiden.

Dieser Vortrag ist für alle Interessierte zugänglich.

Ort: Kolpinghaus Bozen

Eintritt: 10,00 Euro

Aktuelles

VOGLIA DI ERBE 13.-28.05.2017

VELTURNO - BARBIANO - VILLANDRO

Da metá maggio i paesi Velturno, Barbiano e Villandro saranno nel centro dell´attenzione per tutti gli amanti dell´erboristeria. Escursioni guidate dedicate alle erbe, preparazione di té, oli oane e altre prelibatezze con sosta nelle locande tradizionali e degustazioni di pietanze a base di erbe selvatiche. Raccolta e lavorazione, produzione di tisane, pesti e tanto altro vi aspetta a queste settimane all´insegna delle erbe aromatiche a Velturno, Barbiano e Villandro.

SABATO, 13.05.2017 - ore 11.00 in lingua tedesca - Inaugurazione Voglia di erbe a Velturno nel giardino del Castel Velturno con mercato delle erbe dalle ore 10.00 alle 17.00

LUNEDÍ, 15.05.2017 - ore 09.30 in lingua tedesca - La forza degli alberi la loro anima e il potere curativo - con Waldtraud Scherlin Wendt, pedagoga delle erbe selvatiche, guida escursionistica e naturalistica

MARTEDÍ, 16.05.2017 - ore 20.00 in lingua tedesca - erbe e fumigazione nel tempo ordinario dell´anno liturgico - con Renate Trebo, pedagoga delle erbe

MERCOLEDÍ, 17.05.2017 - ore 14.00 in lingua italiana - La forza delle erbe primaverili - Smoothies - con Christine Lageder, pedagoga delle erbe e coltivatrice delle erbe

GIOVEDÍ, 18.05.2017 - ore 09.30 in lingua tedesca e italiana - i fiori per l´anima di Dr. Edward Bach - con Waldtraud Scherlin Wendt, pedagoga delle erbe, life coach con specializzazione in omeopatia classica e fiori di Bach

VENERDÍ, 19.05.2017 - ore 20.00 in lingua tedesca - Chiaccherata sulle erbe

LUNEDÍ, 22,05,2017 - ore 09.30 in lingua tedesca - Escursione guidata all´insegna delle erbe e di Kneipp - con le pedagoge Michi Raich e Helena Graf

MARTEDÍ, 23.05.2017 - ore 20.00 in lingua tedesca - Tornare in forma con le erbe selvatiche in primavera - con Michi Raich, infermiera e pedagoga delle erbe

MERCOLEDÍ, 24.05.2017 - ore 14.00 in lingua italiana - Erbe, il momento giusto, Raccolta, lavorazione, essicazione e conservazione - con Christine Lageder, pedagoga delle erbe e coltivatrice delle erbe

GIOVEDI, 25.05.2017 - ore 20.00 in lingua tedesca - Serata culinaria Erbe selvatiche e formaggio - con Helena Oberarzbacher e Regina Noflatscher pedagoghe delle erbe, e l´affinatore Hubert Stockner

VENERDI, 26.05.2017 - ore 09.30 in lingua tedesca - Giro culinario, Erbe aromatiche in cucina - con Waldtraud Scherlin Wendt, pedagoga delle erbe e guida escursionistica e naturalistica

INFORMAZIONI E ISCRIZIONI: ENTRO LE ORE 12.00 DEL GIORNO PRECEDENTE

UFFICIO TURISTICO:

BARBIANO: 0471 654411

VELTURNO: 0472 855290

VILLANDRO: 0472 843121

Le seguenti strutture vi aspettano con prelibatezze all´insegna delle erbe aromatiche. La prenotazione é gradita.

VELTURNO

Hotel Taubers Unterwirt    0472 855225

Panoramawellnesshotel Feldthurnerhof  0472 855 333

Landgasthof Wöhrmaurer   0472 855301

Hotel Oberwirt     0472 855212

BARBIANO

Gasthof zur Traube   0471 650000

Gasthof Rösslwirt     0471 654188

 

 

 

 

KRÄUTERLUST 13. - 28.05.2017

FELDTHURNS - BARBAIN - VILLANDERS

Im Rahmen der Südtiroler Balance Wochen

Ab Mitte Mai stehen die Dörfer Feldthurns, Barbian und Villanders ganz im Zeichen der Kräuter. Degustation von Wildkräutermenüs, Sammeln und Verarbeiten von Wild- und Heilkräuter, das Herstellen von Tees,Smoothies, Pestos, Hautcremes, Peelings und vieles andere zeichnet die Kräuterlust aus. 

Lernen Sie die heilvolle, wohltuende und natürliche Wirkung der Kräuter kennen.

WIR KRÄUTERPÄDAGOGEN...

....möchten mit der Begegnung und durch unseren bewussten Aufenthalt in der Natur Wildkräuter, Würzkräuter und Heilkräuter vielen Menschen näherbringen. Bei unseren Wanderungen und Workshops zeigen wir eine ganzheitliche Verwendung und Verarbeitung für die Verwendung im Alltag und zu speziellen Anlässen auf.

SAMSTAG, 13.05.2017 - 11.00 Uhr

Eröffnung im Schlossgarten von Schloss Feldthurns mit Kräutermarkt von 10.00-17.00 Uhr - in Zusammenarbeit mit den Bäuerinnen von Feldthurns

MONTAG, 15.05.2017 - 09.30 Uhr

Die Kraft der Bäume, ihre Seele und ihre Medizin - Dauer ca. 3 Stunden

DIENSTAG, 16.05.2017 - 20.00 Uhr

Räuchern mit heimischen Kräutern, Harzen und Wurzeln - mit der Kräuterpädagogin und Räucherexpertin Waldtraud Scherlin Wendt

MITTWOCH, 17.05.2017 - 09.30 Uhr

Die Kraft der Frühlinigskräuter - Smoothies - mit Kräuerpädagogin und Kräuterbäuerin Christine Lageder - Dauer ca. 2,5 Stunden

DONNERSTAG, 18.05.2017 

Die Blüten für die Seele von Dr. Edward Bach - mit Kräuterpädagogin, Lebens- und Bachblütenberaterin Waldtraud Scherlin Wendt - Dauer ca. 2,5 Stunden

FREITAG, 19.05.2017 - 20.00 Uhr

Kräuterratscherle - freier Treffpunkt

MONTAG, 22.05.2017 - 09.30 Uhr

Geführte Kneipp- und Kräuterwanderung - mit den Kräuterpädagoginnen Michi Raich und Kneipp- Gesundheitstrainerin Helena Graf - Dauer ca. 3 Stunden

DIENSTAG, 23.05.2017 - 20.00 Uhr

Fit und schön durch den Frühling mit Wildkräutern - mit Kräuterpädagogin Michi Raich 

MITTWOCH, 24.05.2017 - 09.30 Uhr

Kräuter und der richtige Zeitpunkt "Ernten, verarbeiten, trocknen und lagern - mit Kräuterpädagogin und Kräuterbäuerin Christine Lageder - Dauer ca. 2,5 Stunden

DONNERSTAG, 25.05.2017 - 20.00 Uhr

Genussabend "Wildkräuter und Käse"; Herstellung von Brotaufstrichen und Pestos, Verkostung von "Kräutern und Käse" - mit den Kräuterpädagoginnen Helena Oberarzbacher und Regina Noflatscher und Käse Affineur Hubert Stockner

FREITAG, 26.05.2017 - 09.30 Uhr                                     

Genussrunde "Wildkräuterwoche" mit Kräuterpädagogin, Natur- und Landschaftsführerin Waldtraud Scherlin Wendt

KULINARISCHE KRÄUTERWOCHEN

Im Rahmen der Kräuterlust bieten folgende Gastbetriebe spezielle Kräutergerichte an. Tischreservierungen in den Betrieben erwünscht.

FELDTHURNS

HOTEL TAUBERS UNTERWIRT                                0472 855 225              

PANORAMAWELLNESSHOTEL FELDTHURNERHOF   0472 855 333                           

LANDGASTHOF WÖHRMAURER                               0472 855 301                         

HOTEL OBERWIRT                                                  0472 855 212

BARBIAN

GASTHOF ZUR TRAUBE                                           0471 654 188                          

GASTHOF RÖSSLWIRT                                           0471 654 188

 

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG: INNERHALB DES VORTRAGES BIS 12.00 UHR:
INFOBÜRO:

FELDTHURNS               0472 855 290

BARBIAN                        0471 654 411

VILLANDERS                   0472 843 121

 

Die Shortlinks zur Kräuterlust sind folgende:

DE www.klausen.it/kraeuterlust                                                                            IT www.klausen.it/it/vogliadierbe 

Die normalen Links:

dt: http://www.klausen.it/de/genuss-kultur/highlights-veranstaltungen/kraeuterlust 

ital: http://www.klausen.it/it/piaceri-cultura/highlights-eventi/voglia-di-erbe 

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme und bedanken uns bei allen die mitmachen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VORTRAG 21. OKTOBER 2017 MIT MAG. ARNOLD ACHMÜLLER

Die Südtiroler Kräuterpädagogen freuen sich Euch zu einem Vortrag über die Wechselwirkungen von Kräutern mit Medikamenten von Mag. Arnold Achmüller einladen zu dürfen. 

Die Anwendung von Heilpflanzen ist eine sanfte Methode um Krankheiten zu kurieren. Selten aber doch können aber auch Heilpflanzen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit gleichzeitig eingenommenen Medikamenten verursachen. 

So kann beispielsweise Pfefferminze nächtliches Sodbrennen verstärken, Johanneskraut manche Arzneimittel in ihrer Wirkung abschwächen und Ginkgo bei vorbehandelten Personen das Blut zu stark verdünnen. In diesem Vortrag werden folglich Neben- bzw. Wechselwirkungen der wichtigsten Heilpflanzen besprochen und Wege aufgezeigt um diese - wenn möglich - zu vermeiden.

Dieser Vortrag ist für alle Interessierte zugänglich. 

ORT : Kolpinghaus Bozen

EINTRITT : 10,00 Euro

 

 

 

 

 

FORTBILDUNG 2017

Für unsere diesjährige Fortbildung konnten wir Mag. Arnold Achmüller gewinnen und er wird für die Mitglieder des Vereins der Südtiroler Kräuterpädagogen folgenden Workshop halten:

Viele Rezepte für Kräuterprodukte sind zwar ein Blickfang oder überzeugen durch ausgefeilte Inhaltsstoffe, aber sind die Produkte dann auch wirksam?

Oftmals wird nämlich Fett- und Wasserlöslichkeit der wirksamen Inhaltsstoffe außer Acht gelassen oder die Instabilität mancher Inhaltsstoffe bei Hitze nicht beachtet. Deshalb soll dieser Workshop dieses Wissen vertiefen. Wir machen 4-5 Produkte: ein Melissengel gegen Fieberblasen oder ein Arnikagel gegen Schmerzen, einen Hustensaft, einen Schichtsirup und eine Kräutertinktur jeweils mit dem Fokus auf die richtige Zubereitung anhand des Inhaltsstoffmusters. Bei der Tinktur schauen wir uns die richtige Alkoholkonzentration für die jeweiligen Inhaltsstoffe an. Zusätzlich sprechen wir über jene Heilpflanzen die in dieser Hinsicht relevant sind und über Tipps und Tricks bei der Zubereitung von Tee, Tinktur & Co. um ein optimales Produkt zu bekommen.

Bei Interesse bitte bei Irene Dallapiazza anmelden: irene.a@brennercom.net (begrenzte Teilnehmerzahl)

TERMIN : 21. Oktober 2017 

UHRZEIT: 15.00 - 18.00 Uhr 

UNKOSTENBEITRAG: 15,00 Euro

 

 

VOLLVERSAMMLUNG 2017

Die heurige Vollversammlung findet am 6. Juni 2017 in Bozen, Kolpinghaus, um 17.30 Uhr statt. Dazu sind alle im Verein eingeschriebenen Mitglieder herzlich eingeladen.

Kräuterpädagoginnen und Kräuterpädagogen die sich gerne im Verein einschreiben möchten ( damit sie die Versicherung abschließen und / oder an der Vollversammlung und Fortbildung teilnehmen dürfen) können sich bis 31. Mai 2017 bei Irene Dallapiazza einschreiben: irene.a@brennercom.net . Wir freuen uns sehr, wenn Ihr zu unserem Verein beitretet.

Erdäpfelfest am 13. September 2014

Die Südtiroler Kräuterpädagogen sind beim Eräpfelfest in Bruneck mit dabei.

Ein interessantes Programm erwartet sie.

Die Kartoffel wird aus der Sicht der Kräuterpädagogen vorgestellt. Zu Gast bei uns ist der Erdäpfelkönig.

Unsere Köchin kocht eine Suppe zum Verkosten.

Die Kräuter dazu lernen sie bei einer Kräuterführung kennen.

Das Erdäpfelfest findet am 13. September im Tschurtschentaler Park in Bruneck von 10.00-17.00 Uhr statt.

Lern- Spielefest im Kloster Neustift

Südtiroler Kräuterpädagogen stellen sich beim Lern- und Spielefest im Kloster Neustift vor. Kommen sie uns besuchen.

Brücken in die Zukunft 

ein Tag für die ganze Familie in Neustift (Vahrn)

im Bildungshaus Kloster Neustift

am So 07.09.014, 14:00 - 19:00 Uhr

Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

Was ist ein Schlussstein?

Wie baut man eine Brücke?

Zurück in die Zukunft?

Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen gehen wir gemeinsam mit Euch beim Neustifter Lern- & Spielfest auf den Grund!

Ihr könnt vieles selbst ausprobieren, eure Phantasie spielen lassen und euer Wissen bei einem Quiz oder eine Schnitzeljagd testen.

 

 

 

 

Bereits unterwegs

Die Mitglieder der Südtiroler Kräuterpädagogen sind bereits aktiv.

Halten Vorträge, Kräuterwanderungen, verschiedene Projekte und anderes mehr.

Wir sind auf Face book und es gibt wöchentlich neue Beiträge.

 

Die Kräuterpädagogen sind in ganz Südtirol verteilt.

Sehen sie unsere Mitgliederliste an und kontaktieren sie uns.

 

 

Abgeschlossener Zertifikatslehrgang zur Volksheilkunde

Fünfzehn diplomierte Kräuterpädagoginnen haben Ende März Südtirols ersten Qualifizierungslehrgang in Volksheilkunde der Kräuterakademie-school of Herbalists- in Kooperation mit der Gundermannschule-Gundermann- Naturerlebnisschule und dem Bildungshaus Kloster Neustift abgeschlossen.

Der Lehrgang dauerte von Oktober 2013 bis März 2014 und umfasste folgende Inhalte: Den menschlichen Körper und seine Funktionen kennenlernen, Volksheilkunde und ihre Heilkräuter, Wirkungsweisen und Anwendungen der Heilmittel, Exkursionen zum Kennenlernen von Heilkräutern und Kenntnisse für den Erhalt der Gesundheit und Vorbeugung.

Alle Teilnehmerinnen haben mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen und sind nun diplomierte Kräuterpädagoginnen mit dem Aufbauzertifikat in Volksheilkunde.

Sie tragen dazu bei, dass Menschen sachlich über die Verwendung und die Grenzen der Verwendung von heilenden Kräutern informiert werden. Volksheilkunde umfasst das Wissen von Heilmethoden die von Generationen zu Generationen weiter gegeben wurden und sich bewährt haben. Diese Methoden sind eng mit der Naturheilkunde verbunden und befasst sich nicht nur mit der pflanzlichen Zubereitung sondern unter anderem auch mit z. Steinen, Erden, Mineralien, Wasseranwendungen, Räucherwerken, Ritualen, Sprüchen und vieles mehr.